Jahnallee soll vierspurig und 30 km/h-Zone werden

Leipzig - Die innere Jahnallee soll nach einem Beschluss in Zukunft vierspurig den Verkehr führen und die Kurzzeitparkplätze in die Nebenstraßen verlegt werden. Zudem soll ein Tempolimit von 30 km/h eingeführt werden.

© Leipzig Fernsehen

Die innere Jahnalle im Leipziger Westen wird vierspurig, diesen Beschluss hat die Stadtverwaltung getroffen. Demnach sollen die Kurzzeitparkplätze in die Seitenstraßen verlegt werden und ein Tempolimit von 30 km/h eingeführt werden. Betroffen wäre der Bereich zwischen Waldplatz und der Leibnitzstraße.

Mit den Maßnahmen soll der Straßenabschnitt sicherer werden, da nach Analyse der Behörde viele Unfälle vermeidbar gewesen wären, wenn der ruhende Verkehr nicht zugelassen gewesen wäre. So heißt es in einer Mitteilung an den "Bürgerverein Waldstraßenviertel". Die Maßnahmen sollen bis zum 08. März umgesetzt werden.

Mehr dazu und Reaktionen auf die Entscheidung sehen Sie am Montag in der Drehscheibe Leipzig ab 18 Uhr bei Leipzig Fernsehen.