Jahr der Veränderungen für die Sparkasse

Dresden – Für die Ostsächsische Sparkasse Dresden war 2016 ein Jahr voller Veränderungen und Herausforderungen. Vor allem digitale Innovationen standen dabei im Vordergrund. So konnte die Sparkasse auch dieses Jahr ein stabiles Ergebnis erzielen.

Um künftig noch mehr mit den Kunden in Interaktion zu treten, will die Ostsächsische Sparkasse sogenannte Immobiliencenter einrichten. Das erste soll schon bald am Schillerplatz entstehen. 2016 konzentrierte sich die Ostsächsische Sparkasse Dresden auch auf den Ausbau der digitalen Angebote. Zahlreiche Innovationen gingen an den Start. Zum Beispiel das Bezahlen per Smartphone mit Blue Code, die Kredit-App oder sekundenschnelles Überweisen durch Kwitt. Trotz der Digitalisierung der Sparkasse bleiben alle 100 Filialen im Großraum Dresden erhalten. Als Devise für dieses Jahr gilt: Bewährtes erhalten, neues Entwickeln.