Jahresbilanz der Ostsächsischen Sparkasse

Das Betriebsergebnis der Ostsächsische Sparkasse ist im Jahr 2006 auf 105,3 Millionen Euro gestiegen.

 Damit behauptet das Unternehmen weiter seine Marktführerschaft.

Joachim Hoof resumierte für das vergangenen Jahr eine durchweg positive Bilanz. Es gab einen Zuwachs im Wertpapiergeschäft und der Mittelstand konnte von mehr Krediten profitieren. Hier lag der Schwerpunkt vorallem in der Immobilienfinanzierung.

Das Unternehmen beschäftigte bis zum Jahresende 2070 Mitarbeiter.

Bücher und DVDs bei Dresden-Fernsehen.de