Jahresbilanz der Sparkasse

Die Sparkasse Leipzig präsentierte heute ihre Jahresbilanz von 2008 und wartete mit einer Überraschung auf.

Trotz der Finanzkrise wurden nach vorläufigen Zahlen im vergangenen Jahr schwarze Zahlen geschrieben. Ein Umstand, der der fast abgeschlossenen strategischen Neustrukturierung, aber auch einer klaren Unternehmensphilosophie zu verdanken ist.  

Interview: Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Leipzig  

Nicht nur durch die Finanzkrise im zweiten Halbjahr 2008 wurden die Kundeneinlagen um 202 Millionen Euro deutlich gesteigert.  Auch im gewerblichen Bereich ist die Sparkasse Leipzig die Mittelstands-Bank Nummer 1 der Region. Im Vergleich zu 2007 wurden 2008 mit 440 Millionen 44 Prozent mehr Kredit an die hiesige Wirtschaft vergeben. In diesem Jahr will die Sparkasse ihren Selbstbedienungsbereich umfassend erneuern und ihre Produkte vor allem jungen Kunden näher bringen.  

Interview: Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Leipzig  

Die Botschaft ist klar, die Sparkasse ist auch in schweren Zeiten ein verlässlicher Partner für ihre Kunden.