Jan Mücke wird Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium

Der Dresdner FDP-Politiker, Stadtrat und Bundestagsabgeordnete Jan Mücke ist gestern zum Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium ernannt worden.

Jan Mücke war bislang Parlamentarischer Geschäftsführer und infrastrukturpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Nun wird er als Parlamentarischer Staatssekretär den neuen Bundesminister  für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Peter Ramsauer (CSU) bei dessen Regierungsaufgaben unterstützen und ihn vor dem Bundestag, dem Bundesrat sowie bei Sitzungen der Regierung vertreten.

Zur Brufung Jan Mückes erklärt Holger Zastrow, Vorsitzender der sächsischen FDP und der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag: „Besonders der Umstand, dass sich der gebürtige Dresdner den Bereichen Verkehr, Bau und Stadtentwicklung widmen darf und damit für Aufgabenfelder verantwortlich sein wird, die von ganz besonderer Bedeutung für Sachsen und Ostdeutschland sind, macht die Liberalen im Freistaat stolz. Dass mit Jan Mücke nicht nur ein ausgewiesener Verkehrsexperte, sondern auch ein leidenschaftlicher und erfahrener Kommunalpolitiker ein Spitzenamt übernimmt, ist für die tief vor Ort verwurzelte sächsische FDP, aber auch für die Kommunen insgesamt ein weiterer Trumpf. […] Wie wenige andere hat er auch in umstrittenen Fragen den Mut zu Klarheit undProfil gezeigt und immer wieder bewiesen, dass er eine starke und vernehmbare Lobby für den Osten, für Sachsen und für seine Heimatstadt Dresden in Berlin ist. Es ist schön und beruhigend zugleich, dass gerade er es ist, der in dem CSU-geführten Ministerium jetzt darüber wachen wird, dass der infrastrukturelle Aufbau Ost mit Tempo und Druck weiter geht und ostdeutsche Verkehrs- und Bauprojekte eine hohe Priorität behalten.“

Quelle: FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!