Japanische Delegation besucht sächsische Kitas

Vom 17. bis 20. August wollen sich Professoren, Kindergarteninhaber, Lehrer, Journalisten und Biotop-Experten aus Japan über die Bildung und Erziehung in sechs Einrichtungen informieren. +++

Die Besuchergruppe des Europabüros der Japanischen Stiftung für Natur- und Umweltschutz besteht aus rund 20 Teilnehmern. Über die gewonnenen Kenntnisse und praktischen Erfahrungen will die Delegation auf einer in Tokio stattfindenden Konferenz berichten. Im Mittelpunkt der japanischen Bildungsreise steht die Umwelterziehung von Kindern und die Gestaltung naturnaher Lern- und Spielräume in den Kitas. Es geht vor allem darum, zu erfahren, wie das Thema Ökologie in Sachsen kindgerecht umgesetzt wird.

„Eine reine Wissensvermittlung und das Abfragen von Fakten hinterlässt bei den Mädchen und Jungen keinen nachhaltigen Lernerfolg. Entscheidend sind Vorbilder und die eigenen spielerischen Erfahrungen mit der Natur“, so Kultusminister Roland Wöller.  

Im sächsischen Kita-Bildungsplan ist die naturnahe Bildung fest verankert. Kultusminister Roland Wöller erklärt, warum das so wichtig ist: „Die Anforderungen an Bildung sind gestiegen. Bei einer ganztägigen Betreuung ist nicht nur das Gebäude, sondern auch das Außengelände ein wichtiger Lebens- und Lernraum für eine gesunde Entwicklung.“ Auch der seit 2007 gestartete „Kinder-Garten-Wettbewerb“ unterstützt diesen Ansatz. „Kinder lernen spielend und ein Garten bietet dafür viele Anreize“, so Wöller. Der Außenbereich fördere bei den Kindern vor allem den verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Umwelt. „Wer die Natur mit allen Sinnen erlebt, sei es beim Bepflanzen des Beets oder beim Experimentieren im Wasser, lernt sie auch zu schützen“, betonte der Minister.  

Auch ein Ministeriumsbesuch am 20. August 2010 ist geplant. Hier sollen vor allem Fragen der pädagogischen Konzepte, gesetzlichen Vorschriften und der staatlichen Förderung diskutiert werden.  

Folgende Kitas werden besucht:

17.8.
8.30 Uhr: Fröbelkindergarten Langebrück, Nicodestr.14, 01465 Dresden, OT Langebrück
10.30 Uhr: Kita „Koboldland“ Naturkindertagesstätte, Klotzscher Hauptstr. 26, 01109 Dresden-Klotzsche  

18.8.
10 Uhr: Waldkindergarten Görlitz, Am Lönschen Gut 1, 02827 Görlitz
14 Uhr: Görlitz Waldorfkindergarten, Kastanienallee 16, Görlitz  

19.8.
9 Uhr: Kita „Mäuseburg“, Weesensteiner Str. 1, 01277 Dresden
14 Uhr: Kita „Knirpsenland“, Boleslawiecer Str. 1, 01796 Pirna

Quelle: SÄCHSISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR KULTUS UND SPORT 

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!