Japanische Kultur und Cosplay auf der Dedeco Messe

Dresden - Egal ob Disney-Prinzessin, Spiderman oder Pikachu - auf der Manga-, Anime- und Cosplay Messe DeDeCo ist am Wochenende einiges los gewesen. Rund 7.500 Besucher konnten über das Wochenende verzeichnet werden - aber nicht nur die Menge freut die Veranstalter.

Ulrike Deckert, stellv. Vorsitzende des Dedeco e.V. sagt, sie freuen sich über die hohen Besucherzahlen, aber auch die Rückmeldung der besucher sei überragend. Eine Veränderung sei der Anstieg an Cosplayern, die sich immer mehr Mühe mit ihren Verkleidungen geben würden.

Auf der Messe konnten nicht nur Händler, Zeichner und Aussteller gefunden werden. Es wurden zusätzlich kulturelle Workshops angeboten, mehrere Bühnen mit Showprogramm bespielt und Besucher konnten Spiele testen, sowie im An- und Verkaufsraum ihr Sortiment erweitern. Ein Highlight war der Cosplay Wettbewerb, bei dem kein Stuhl leer blieb. Viele bekannte Charaktere aus Film- und Videospielwelten konnten die Besucher entdecken. 

Die Cosplayer konnten auf der Messe ihre Verkleidungen in Szene setzen. Dafür gab es bunte Hintergründe und ausgefallene Inszenierungen. Viele der Cosplayer sind noch im Teenageralter, aber die Messe in ihrer Gesamtheit hielt Angebote für mehr als die Jugend bereit. Händlerin Jana Wötzel von CreaCora erzählt, sie habe schon Messen erlebt, auf denen selbst Rentnerinnen viel von ihrem Schmuck gekauft hätten.

Für Figuren, Stofftiere, Kleidung und teils sonderbare Objekte konnten die Messe-Besucher auch viel Geld loswerden. Doch es gab mehr als importierte Massenware. Es waren auch viele kleine Händler vertreten, die selbstgemachte Armbänder, Anhänger und sonstigen Schmuck angeboten haben.

Diese sind jedoch nicht ausschlaggebend für die Vielzahl an Cosplayern. Die meisten nähen ihre Kostüme selbst, kreieren Waffen und Rüstungen aus Schaumstoff und verbringen Tage damit, ihrem Charakter so nahe wie möglich zu kommen. Cosplay ist für viele nicht nur ein Hobby, sondern eine Lebenseinstellung. Mit Liebe zum Detail wird die Verkleidung kreiert, auf mehreren Messen im Jahr teilen die Cosplayer ihre Leidenschaft mit anderen. In allem ist der Enthusiasmus für diese Subkultur spürbar.

Wer vom Cosplay noch nicht genug hat, findet ganz in der Nähe das nächste Event. Die Leipziger Buchmesse im Verbund mit der Manga-Comic-Con findet nämlich vom 12. bis 15. März statt und wird auch da wieder passionierte Cosplay und Japan Fans finden.