Jeder zweite Leipziger ist zu dick

Leipzig - Der Quartalsbericht des Leipziger Amtes für Statistik und Wahlen zeigt, dass die Messestadt zunehmend von Übergewicht und Adipositas betroffen ist. Bereits 50 Prozent der Menschen sind übergewichtig bzw. fettleibig. Das sind ungefähr vier Prozent mehr als im Jahr 2013.

Jeder zweite Leipziger ist zu dick. Dieses Ergebnis zeigte der Quartalsbericht des Leipziger Amtes für Statistik und Wahlen. Vier Jahre zuvor waren noch sechs Prozent weniger davon betroffen. Der Bericht zeigt auch, dass vor allem Männer von Übergewicht bzw. Fettleibigkeit betroffen sind. Knapp 60 Prozent der Männer haben einen Body-Mass-Index von über 25, bei den 50 bis 64-Jährigen sind es sogar knapp 70 Prozent.

Besonders deutlich zeigt sich die Problematik im Stadtteil Grünau, indem nahezu drei viertel der Anwohner als übergewichtig bzw. adipös gelten. Besserverdiener tauchen hierbei im Schnitt eher auf als Sozialhilfeempfänger.

Die schlanksten Bürger wohnen in den Stadtteilen Lindenau und Zentrum-Nordwest mit nur 30 Prozent Übergewichtsquote.

© Sachsen Fernsehen