Jeder zwölfte Autofahrer zu schnell

Burkau (dapd-lsc). Bei einer größeren Geschwindigkeitskontrolle hat die Polizei auf der Autobahn 4 zwischen Dresden und Görlitz nahe Burkau eine Vielzahl von Verstößen festgestellt.

Von den rund 4.300 am Mittwoch überprüften Autos war jedes zwölfte zu schnell unterwegs, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Fahrer wurde mit Tempo 174 geblitzt. Zulässig ist an der betreffenden Stelle den Angaben zufolge eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde.

Die Geschwindigkeitssünder müssten nun mit Verwarn- und Bußgeldern, Punkten im Verkehrszentralregister und in Einzelfällen auch mit Fahrverboten rechnen, hieß es.

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar