Jetzt bewerben für den Sächsischen Altershilfepreis 2011

Der Sächsische Altershilfepreis wird erstmals im Rahmen der Leipziger Pflegemesse im September 2011 vergeben. Schirmherrin des Sächsischen Altershilfepreises 2011 ist die sächsische Staatsministerin für Soziales, Frau Christine Clauß.

Mit dem Sächsischen Altershilfepreis sollen zukunftsweisende Modelle, Konzepte und Projekte, die die Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und Entscheidungsfähigkeit älterer Menschen unterstützen und fördern und ihnen damit ein Leben in Würde, Sicherheit und Geborgenheit ermöglichen, prämiert werden.

Ziel ist es, abgestimmte und vernetzte Hilfsangebote für ältere Menschen, die die Kompetenz zur Selbsthilfe und zur familiären und nachbarschaftlichen Unterstützung berücksichtigen und in die professionelle Gestaltung der Hilfe integrieren, zu stärken und bekannt zu machen.

Der Sächsische Altershilfepreis ist Nachfolger des Leipziger Altershilfepreises. Dieser wurde von 2001 bis 2007 auf Initiative des Fördervereins Altershilfe Muldental e. V. und unter der Schirmherrschaft des Regierungspräsidenten, Herrn Walter Christian Steinbach, für Projekte aus dem Regierungsbezirks Leipzig viermal im Rahmen der Leipziger Pflegemesse vergeben.

Der Sächsische Altershilfepreis wird alle zwei Jahre für den gesamten Freistaat Sachsen vom Förderverein ausgelobt und im Rahmen der Leipziger Pflegemesse vergeben. Die Preisausschreibung steht 2011 unter dem Thema „Alt werden in gewohnter Umgebung“. 

Hierbei werden insbesondere folgende Themenbereiche in den Blick genommen: Altern im Quartier, kommunale Netzwerke, Sozialraumgestaltung, ambulant vor stationär, generationsübergreifende Projekte, Potentiale des Alterns und Technikunterstützung.

Einsende- und Bewerbungsschluss ist der 15.04.2011.