Jetzt Bewerbungen möglich – 7. Landesgartenschau im Jahr 2015

Städte und Gemeinden aus ganz Sachsen können sich um die Ausrichtung der 7. Landesgartenschau im Jahr 2015 bewerben. Der Aufruf dazu wird nach dem Beschluss des Kabinetts am Dienstag in Kürze im Sächsischen Amtsblatt veröffentlicht.

„Wie bei den bisherigen Landesgartenschauen wird sich der Freistaat finanziell an der Ausrichtung beteiligen. Bis zu 3,5 Millionen Euro stellt das Land für die erforderlichen Investitionen bereit. Auch die Durchführung der eigentlichen Schau und die Beteiligung der Fach- und Interessenverbände unterstützt der Freistaat“, so Frank Kupfer, Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft.

„Trotz schwieriger wirtschaftlicher Situation haben wir uns für eine Fortsetzung entschieden“, so der Minister weiter. Landesgartenschauen in Sachsen sind eine Erfolgsgeschichte.

Landesgartenschauen dauern meist eine Vegetationsperiode von fünf bis sechs Monaten. Voraussetzung für eine Bewerbung ist vor allem ein Konzept mit Finanzierungsplan. Darüber hinaus müssen die Bewerber über ein zusammenhängendes Gelände von mindestens zehn bis 15 Hektar Größe verfügen. Bewerbungsschluss ist voraussichtlich der 30. September 2010. Über den Ausrichter entscheidet dann bis Ende 2010 das Kabinettin Dresden.

Bisherige Ausrichter der Landesgartenschauen waren Lichtenstein (1996), Zittau (1999), Großenhain (2002), Oschatz (2006) und Reichenbach (2009). Die Landesgartenschau im Jahr 2012 wird in der Stadt Löbau stattfinden.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft