Job und Familie – Dank App im Einklang?!

Dresden - Sachsen sieht in der Digitalisierung Chancen die Vereinbarkeit von Karriere und Familienleben zu verbessern. So fördert der Freistaat innovative Projekte auch über EU-Mittel. Am Montag haben zwei Unternehmen Finanzspritzen erhalten.

Mit der Übergabe der Förderbescheide an die Heinrich & Reuter Solutions GmbH und an das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH starten zwei von fünf Träger im Freistaat mit der Umsetzung ihres innovativen Projekts zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Mithilfe digitaler Dienste soll der Zugang zu familienentlastenden Angeboten verbessert werden. Familienfreundlichkeit von Unternehmen wird ein immer wichtigerer Standortfaktor und ein stellt einen großen Aspekt zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit dar. Für Geschäftsführerin Peggy Reuter-Heinrich war es jedoch vor allem ein persönliches Anliegen sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. 

© Sachsen Fernsehen

Die Projekte haben eine Laufzeit von zwei bis drei Jahren und werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus sächsischen Landesmitteln mit insgesamt rund 2,3 Millionen Euro gefördert. Auch nach der Förderzeit wollen die Unternehmer ihre Projekte weiterführen und ausbauen.

Projekt »Family 4.0 – die Family-Manager-App. Footsteps into a better world«

Schon immer mehr sächsische Betriebe priorisieren eine familienorientierte Personalpolitik, um die steigenden Berufsanforderungen für Beschäftigte mit den komplexer werdenden Herausforderungen an die Familienorganisation besser zu vereinbaren. Auch wenn bereits viel getan wird, so gehören Maßnahmen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Familienverpflichtungen entlasten, noch nicht zum betrieblichen Alltagsgeschäft. Hinzu kommt, dass Informationen nicht immer zugänglich bzw. nutzerfreundlich sind.  Unterstützung ist notwendig.

© Sachsen Fernsehen

Das Projekt »Family 4.0 – die Family-Manager-App« nutzt digitale Potenziale zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Entwicklung einer App und die Bereitstellung einer Internetplattform ermöglicht eine anwendungsfreundliche und auf den betrieblichen Bedarf ausgerichtete Nutzung. Informationen und Kommunikation zu Themen wie Pflege, Kinderbetreuung, haushaltsnahe Dienstleistungen, Qualifizierung werden in drei sächsischen Landkreisen für Betriebe zugänglich gemacht. Interessierte Betriebe sowie Anbieter relevanter Dienste (Kitas, Pflegedienstleister) können sich aktiv in das Projekt einbinden.
Das Vorhaben ist in folgenden Regionen angesiedelt: Landkreise Meißen, Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

familie-und-beruf.online

Mit der neuen Plattform zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf »familie-und-beruf.online« erhalten die Bürger Sachsens einen innovativen digitalen Helfer, um den Spagat zwischen Familie und Beruf besser bewältigen zu können. Die moderne IT-Lösung wird kostenlos, benutzerfreundlich, ansprechend gestaltet, mehrsprachig sowie barrierefrei und für alle Geräte verfügbar sein. Ein erster Fokus auf Dresden wird die vielfältigen Möglichkeiten als Ihr neuer Alltagshelfer aufzeigen, welche zum 01.05.2018 mit stetigen Neuerungen über die Website »familie-und-beruf.online« zum Download bereit sein wird.

© Sachsen Fernsehen

Die IT-Lösung wird absehbar auch für Sachsen als Ganzes zur Verfügung gestellt werden. Von einem Dresdnern IT-Unternehmen HeiReS GmbH entwickelt, einem gemeinnützigen Unternehmen IT hilft gGmbH verbreitet und mit Mitteln des Freistaates Sachsen sowie der EU gefördert, wird hier eine IT-Lösung entstehen, die einen echten Hilfe von Sachsen für Sachsen darstellt. Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten früher Mitgestaltung und ziehen Sie maximalen Nutzen aus dieser  kostenlosen IT-Lösung für sich selber. Bitte besuchen Sie »familie-und-beruf.online«
Das Vorhaben ist in folgender Region angesiedelt: Stadt Dresden.

 

Quelle: https://www.familie.sachsen.de/10631.html