Jobcenter verfügt über zusätzliche Mittel zur Hochwasserbekämpfung

Dem Jobcenter Leipzig stehen seit dem 24. Juli zusätzliche finanzielle Mittel zur Bekämpfung des Hochwassers zur Verfügung. Nähere Informationen unter: www.leipzig-fernsehen.de.+++

Am 24. Juli verkündete das Jobcenter Leipzig, dass zusätzliche finanzielle Ressourcen zur Hochwasserbekämpfung bereitstehen.

Das Jobcenter ruft alle Arbeitgeber, Vereine, Verbände und Träger, die durch das Hochwasser betroffen waren und nun einen verstärkten eigenen Arbeitskräftebedarf haben, auf, sich unter der Telefonnummer 0800/ 45 55 520 beim gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter zu melden.

Hintergrund des Aufrufes sind zusätzliche Mittel für Hochwasserhilfen, die das Bundesministerium für Arbeit dem Jobcenter zur Verfügung stellt. Diese Mittel sind jedoch ausschließlich für Maßnahmen zu verwenden, die im Zusammenhang mit der Bekämpfung des Hochwassers oder der Beseitigung der Hochwasserschäden stehen.

 So können zum Beispiel Förderungen für die Einstellung von Arbeitslosengeld II-Empfängern gewährt werden, wenn diese zur Beseitigung von Hochwasserschäden eingestellt werden.

Auch eine Förderung von Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) ist möglich, wenn sich diese Maßnahmen mit der Beseitigung der Hochwasserschäden befassen.