Jörg Junhold erhält höchstes Amt der internationalen Zoo-Welt

Die Mitglieder des Weltverbandes der Zoos und Aquarien (WAZA) haben ihren Vorstand für das Jahr 2011 bis 2013 gewählt. Ab dem 07. Oktober 2011 wird Dr. Jörg Junhold, Direktor des Zoo Leipzig, der internationalen Vereinigung als Präsident vorstehen.+++

Bislang war Junhold President-elect, mit der jüngsten Wahl haben die WAZA-Mitglieder ihre Entscheidung bestätigt und dem Leipziger Zoodirektor das höchste Amt der Zoo-Welt anvertraut.

„Es wird für mich eine große Ehre sein, den Weltzooverband ab Oktober für zwei Jahre zu
leiten. Die Wahl zum WAZA-Präsidenten und das damit zum Ausdruck gebrachte Vertrauen der internationalen Zoo-Gemeinschaft sehe ich als eine große Anerkennung für das gesamte Team und die erfolgreiche  Arbeit des Zoo Leipzig“, bekräftigte Dr. Jörg Junhold den hohen Stellenwert der bevorstehenden Aufgaben. 
 
Die WAZA ist die internationale Vertretung der Zoos und Aquarien. Sie ist eine global tätige Organisation, die mehr als 1.000 Zoos  und  Aquarien  mit  jährlich mehr  als  700  Millionen Besuchern repräsentiert und mit ihnen Standards für die Aktivitäten im globalen Natur- und Artenschutz  entwickelt.  Die  Verbesserung  der  Haltung  und  Zucht von Wildtieren gehört ebenso zu den Aufgaben der WAZA wie der Artenschutz, die Umweltbildung und die Vertretung der Zoos in anderen Gremien auf internationaler Ebene.