Johanngeorgenstadt: Mit 300 g Crystal erwischt – Mutmaßlicher Dealer in Haft

Am 22. Mai 2013 kontrollierten Zivilfahnder der Polizeidirektion Chemnitz in Grenznähe einen 52-jährigen Mann und seine 25 Jahre alte Begleiterin.

Im Rahmen vorangegangener Ermittlungen waren die Kriminalisten des Rauchgiftkommissariats der Polizeidirektion auf die Spur des Mannes gekommen. Er stand im Verdacht mit Drogen zu handeln.

Nachdem das Pärchen zu Fuß nach Tschechien gegangen war und mit Einkaufstüten zurückkam, griffen die Beamten zu. Im Kofferraum des Pkws, eines Leihfahrzeugs vom Typ Ford Focus, fanden die Polizisten zwei Einkaufstüten mit Lebensmitteln, darunter auch Oblaten. Als die Ermittler die augenscheinlich original verpackten Schachteln öffneten, fanden sie in einer keine Waffeln sondern drei Plastikbeutel mit einer kristallinen Substanz.

Jeweils 100 g Crystal, also insgesamt 300 g, waren so illegal über die Grenze gebracht worden. Der 52-Jährige und seine Fahrerin wurden vorläufig festgenommen.

Bei Wohnungsdurchsuchungen fand man außerdem 160 g Marihuana, 15 g Crystal sowie berauschende Pilze und LSD-Trips. Gegen den 52-jährigen Arbeitslosen aus dem Raum Stollberg wurde am 23. Mai 2013 Haftbefehl erlassen.

Der Mann befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt. Die 25-Jährige wurde auf freien Fuß gesetzt, eine Mittäterschaft konnte nicht nachgewiesen werden. Das sichergestellte Rauschgift hat einen Verkaufswert von insgesamt rund 27.000 Euro.