Jubiläum für Chemnitz

Seit genau 20 Jahren hat Chemnitz seinen Namen zurück.

Durch einen Volksentscheid hatten sich im April 1990 drei Viertel der Einwohner des damaligen Karl-Marx-Stadt dafür ausgesprochen. Die Abstimmung für die Rückbenennung in Chemnitz begann am 17. April 1990, eine Woche später stand das Ergebnis fest.

Die offizielle Umbenennung folgte am 1. Juni 1990. 1953 bekam Chemnitz auf Beschluss der Ost-Berliner Regierung den Namen Karl-Marx-Stadt. Damals ohne die Einwohner vorher zu befragen.

Die DDR-Führung wollte mit der Umbenennung zum 135. Geburtstag des Philosophen demonstrativ auf den „Begründer des wissenschaftlichen Sozialismus“ aufmerksam machen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!