Jubiläum für Sachsens einzigen Nationalpark

Nationalpark Sächsische Schweiz feiert 25. Geburtstag„ +++ Wir können stolz darauf sein, was wir seit 1990 im Nationalpark Sächsische Schweiz erreicht haben“, sagte Umweltminister Thomas Schmidt. +++

Die Tier- und Pflanzenwelt im einzigen Nationalpark Sachsens hat sich in den vergangenen 25 Jahren hervorragend entwickelt. „Wir können stolz darauf sein, was wir seit 1990 im Nationalpark Sächsische Schweiz erreicht haben“, sagte Umweltminister Thomas Schmidt heute (11. September 2015) bei der Jubiläumsveranstaltung zu 25 Jahren Nationalpark in Sebnitz (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge). „Es ist uns gelungen, die in Mitteleuropa einmalige, von Sandsteinfelsen geprägte Landschaft zu bewahren und in den Herzen der Bevölkerung zu verankern. Heute ist der Nationalpark ein wahrer Besuchermagnet. Drei Millionen Besucher jährlich sind der Beleg dafür, dass sich Naturschutz und Tourismus nicht ausschließen. Der Freistaat wird sich auch in Zukunft für den Erhalt der wertvollen Natur einsetzen. Lassen Sie uns weiter gemeinsam daran arbeiten, diese einzigartige Landschaft den heutigen und den künftigen Generationen unbeschadet zu bewahren.“ Der Minister bekräftigte das mittelfristige Ziel, die Waldpflegemaßnahmen auf Dreiviertel der Nationalparkfläche bis 2030 einzustellen. Heute ist das bereits auf mehr als 50 Prozent der Fläche des Schutzgebietes erfolgt. Schmidt wies außerdem auf die Bedeutung des 400 Kilometer langen Wegenetzes hin. „Die Einhaltung des Wegegebots und der Kletterregeln sind entscheidend, um auch bei größeren Besucherzahlen die einmalige Natur zu schützen. Das zeigen auch die Waldbrände der jüngsten Vergangenheit.“ Die Sächsische Schweiz ist einer von 16 Nationalparks in Deutschland. „In den vergangenen 25 Jahren ist unser Nationalpark zu einer festen Größe innerhalb der deutschen Großschutzgebiete geworden“, so der Minister. „Ich danke der Nationalparkverwaltung, der Landesstiftung Natur und Umwelt, dem Landkreis, den Gemeinden der Nationalparkregion sowie den Vereinen, den Partnern und den vielen ehrenamtlichen Helfern vor Ort für ihre erfolgreiche Arbeit.“ Schmidt wies außerdem auf die enge Kooperation mit dem Nationalpark Böhmische Schweiz hin und betonte, dass die gute grenzübergreifende Zusammenarbeit beider Verwaltungen fortgesetzt würde. Die Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz ist eine von drei Großschutzgebietsverwaltungen des Staatsbetriebes Sachsenforst. Sie ist Fachbehörde des Naturschutzes für die Nationalparkregion Sächsische Schweiz, verantwortlich für das Naturraummanagement im sächsischen Staatswald des Nationalparks sowie für Besucherinformation, Umweltbildung und die Schutzgebietsüberwachung zuständig. Die drei Millionen Gäste im Jahr sind die zweithöchste Besucherrate der deutschen Nationalparks.

 Weitere Informationen im Internet unter www.nationalpark-saechsische-schweiz.de.
::: Links ::: Weitere Informationen | http://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de