Jubiläum zum Zweiten – Stadtgeschichtliches Museum Leipzig feiert

Drei Jahre lang feiert das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig sein 100-jähriges Jubiläum. Aus gutem Grund. Dauerte doch auch die Gründung des Hauses vom ersten Beschluss bis zur ersten Ausstellung genau so lange. Im vergangenen Jahr startete das Museum mit einem Blick auf die Geschichte in den Feiermarathon. In diesem Jahr nun wird nach vorn geblickt in Richtung der neuen Dauerausstellung. Und einen kleinen Einblick gab es schon am Wochenende.

100 Jahre Stadtgeschichtliches Museum Leipzig zum Zweiten. Gefeiert wurde am Samstag im Alten Rathaus. Was dieses Jahr gefeiert wurde? Die neue Ständige Ausstellung. „Moderne Zeiten“ wird sie heißen und 200 Jahre Stadtgeschichte von der Industrialisierung bis hin zur Gegenwart umfassen. In Szenen und Bildern durften die Gäste schon einmal in die Schau hineinschnuppern. Und die wird spannend. Drei Erzählweisen verknüpfen die historischen Ereignisse zu einem sinnlichen Erlebnis für alle Besucher. Eine Ebene wird ein Zeitstrahl sein, bei dem ganz und gar die Geschichte im Vordergrund steht.

Interview: Dr. Volker Rodekamp – Direktor Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
 
Eine Fülle von Originalen wurde gesichtet, von denen letztendlich 1.000 Exponate den Weg in die Ausstellung finden. Fotos und bewegte Bilder gehören genauso dazu wie Alltagsgegenstände, Kleidung. Gemälde und Möbel. Und damit sind wir bei der dritten Erzählebene angekommen.
 
Interview: Dr. Volker Rodekamp – Direktor Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Kein Stück wird nur gezeigt um des Zeigens Willen. Jedes Objekt erzählt eine Geschichte, legt Zeugnis ab über Vergangenheit oder auch Gegenwart. Die Revolutionen gewaltsam wie auch friedlich finden ebenso Eingang in die Ausstellung wie Zerstörung, Verfall und neues Wachstum. Kurz, 200 Jahre, in denen sich in Leipzig die deutsche Geschichte widerspiegelt. Gemacht natürlich für die Besucher der Stadt, aber auch für die Leipziger selbst.

Interview: Dr. Volker Rodekamp – Direktor Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
 
Am 11. Dezember 2011 wird die Ausstellung eröffnet, genau 100 Jahre nachdem in diesem Räumen die allererste Ausstellung präsentiert wurde. Wieder ein geschichtsträchtiges Datum also für eine Stadt, die Geschichte geschrieben hat.