Jubiläumswettkampf wirft Schatten voraus

Mit einem Radsportevent der Superlative wird im August auf der Chemnitzer Radrennbahn das 50. Jubiläum der Steherweltmeisterschaft von 1960 gefeiert.

Auf einer Pressekonferenz im Sportforum informierte am Dienstag der Arbeitskreis des Chemnitzer Radsports über den aktuellen Stand der Vorbereitungen.

Auf der 333 m langen Bahn wird es am 13. und 14. August neben dem Steherrennen der alten Meister auch ein internationales Steherrennen mit Spitzenathleten geben.

Aber auch im Sprint, Keirin und Punktefahren wird im Zementoval so richtig die Post abgehen, so der veranstaltetende Radsportverein Chemnitz. So werden unter anderem Rainer und Carsten Podlesch, Jan Schur, Uwe Ampler, Wolfgang Schmelzer und Günter Auerswald, um nur einige zu nennen, dabei sein.

Aber auch internationale Sportgrößen von gestern und heute werden an beiden Tagen ihre Visitenkarte abgeben. Und noch ein ganz heißes Eisen haben die Organisatoren im Feuer.

Interview: Andreas Wild, Arbeitskreis des Chemnitzer Radsports


Drehscheibe Chemnitz verpasst? Hier finden Sie das Drehscheibe-Videoarchiv

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar