„Jugend forscht“ in Chemnitz

Am Freitag und am Samstag findet der 16. Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ der Region Südwestsachsen in Chemnitz statt.

Als Teilnehmer werden 81 Mädchen und Jungen aus dem Regierungsbezirk in den Räumen der Industrie- und Handelskammer erwartet. Sie präsentieren 56 Forschungsprojekte in den sieben Fachgebieten aus Naturwissenschaft und Technik.

Die etwas gesunkenen Teilnehmerzahlen in diesem Jahr könnten auch als Vorboten der erwarteten stark sinkenden Schülerzahlen interpretiert werden. Vor diesem Hintergrund behält das Ziel des Wettbewerbes, Nachwuchswissenschaftler nachhaltig zu fördern, eine große Bedeutung.

Am Freitag werden die Teilnehmer von 30 Fach-Juroren aus Wissenschaft, Schule und Wirtschaft bewertet. Am Samstag werden die Sieger bekannt gegeben. Sie qualifizieren sich zum sächsischen Landeswettbewerb, der Ende März ebenfalls in Chemnitz stattfindet.

Aktuelle Informationen zum Wettbewerb in Deutschland finden Sie auch unter www.jugend-forscht.de.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar