Jugend mischt mit! X-O-Meter-Check zur U18-Wahl

Dresden - Seit 2002 gibt es den Wahl-o-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Seither entstehen zu jeder Wahl neue Anwendungen, um Kandidaten- oder Parteipräferenzen zu prüfen. Jugend mischt mit – Zur U18-Wahl in Sachsen checkt Clemens Damm für uns heute drei Wahl-Tester.

Der 19-jährige Dresdner macht derzeit sein FSJ beim Politischen Stadtjugendring Dresden. Dabei handelt es sich um einer der Vereine, die die U18-Wahl in Dresden mitorganisieren.

Im großen "Jugend mischt mit! X-O-Meter-Check zur U18-Wahl" hat Clemens per Smartphone drei Anwendungen im Test, die den Wählern ihre Entscheidung erleichtern sollen: den Wahl-O-Mat, den Musik-O-Mat
und den WahlSwiper. Dieser ist 14,5 Sternen sein eindeutiger Sieger. Warum? - Das erfahrt ihr im Video. Aber Achtung, eine 100-prozentige Wahlempfehlung ist keine der Apps. Sie sollen eine grobe Orientierung geben und quasi spielerisch Interesse wecken, sich mit Wahlinhalten auseinanderzusetzen.

Zur Bundestagswahl 2017 begleiten wir die Erwachsenen von morgen. Sachsens Jugend unter 18 Jahren ist zwar nicht stimmberechtigt. Und doch hat sie die Möglichkeit zu wählen. Bundesweit gibt es eine U18-Wahl. Im Freistaat koordiniert die Landjugend Sachsen die Wahl. Bis zum 15. September können lokale Jugendclubs, Verbände und Schulen ein festes oder sogar mobile Wahllokale anmelden. Die ersten Ergebnisse liegen bis zum 16. September vor.
Zur U18-Wahl begleiten wir Clemens, Linda und andere Jugendliche in dieser Woche, um herauszufinden, was junge Menschen in Sachsen bewegt, wie Politik damit umgeht und inwiefern Wählen ein Thema für die Erwachsenen von morgen im Freistaat ist.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Playlist: Alle Folgen von "Jugend mischt mit!"