Jugend soll “!MitMischen“ – DRK initiiert Projekt zur Stärkung von Demokratie

Das DRK in Sachsen startet im Juni das Projekt „!MitMischen“ im Jugendrotkreuz und der offenen Jugendarbeit in Sachsen.

In den sächsischen DRK Kreisverbänden wird im Rahmen des Projekts „!MitMischen“ die Teilhabe von Jugendlichen an demokratischer Meinungsbildung und verbandlichen Entscheidungsprozessen auf den Prüfstand gestellt. Demokratie soll für Jugendliche erlebbar werden.

„Die Jugend hat oft keine Lobby, wir wollen dafür sorgen, dass sie selber eine wird“ so die Projektleiterin Kathleen Markwardt. „Denn eine Teilnahme bei „!MitMischen“ bedeutet für Jugendliche demokratische Prozesse trainieren, Meinungen vertreten und Verantwortung übernehmen!“
 
Langfristiges Ziel des Projekts ist die Entwicklung nachhaltiger Konzepte für Mitbestimmung, Toleranz und lokales Engagement sowie die Stärkung existenter Kooperationen zwischen Kommunen und Jugendarbeit.
 
„!MitMischen“ wird gefördert durch das Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern (BMI).  Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt sollen dort gestärkt werden, wo sie entstehen: an der Basis.