Jugendamtsleiter Haller droht Verlust der Doktorwürde

Wie Gutachter der Hallenser Martin-Luther-Universität bestätigt haben, soll der Leipziger Jugendamtsleiter Siegfried Haller bei seiner Doktorarbeit wissenschaftliche Standards missachtet haben. Dem Soziologen droht damit der Verlust seines Doktortitels. +++

Haller habe die Plagiatsvorwürfe immer heftig bestritten, sei nun allerdings von der Universität aufgefordert, sich mündlich oder schriftlich zu den Ergebnissen des Gutachtens zu äußern. Vier Wochen hat er dazu Zeit.

Anschließend werde der Promotionsausschuss der Martin-Luther-Universität eine Empfehlung an den zuständigen Fakultätsrat ausgeben, der dann wiederum über mögliche Konsequenzen entscheidet.