Jugendberufshilfe Chemnitz

Die Jugendberufshilfe Chemnitz hat am Donnerstag einmal Blicke hinter die Kulisse gewährt.

Zum Tag der offenen Tür auf dem Gelände an der Straße Usti nad Labem präsentierten sich sämtliche Projekte der Einrichtungen. Dazu gehören unter anderem die Jugendwerkstatt, -beratungsstelle sowie das Männer- und Frauenprojekt und die Ausbildung Holz. Der gemeinnützige Verein „Jugendberufshilfe Chemnitz“ wurde 1992 gegründet. Auf Initiative der Stadtverwaltung entstand damit ein freier Träger, der sich mit dem Jugendamt das Ziel setzte, der Jugendarbeitslosigkeit durch Beratung, Qualifizierung, Beschäftigung und Ausbildung entgegenzuwirken. Diese Formen der Begleitung sollen helfen, gegen das Abrutschen ins soziale Abseits und gegen Gewaltbereitschaft anzukämpfen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar