Jugendfeuerwehr Einsiedel

„Wir sind da, wenn Sie uns brauchen.“ – Diesen Slogan schreibt sich die Freiwillige Feuerwehr Einsiedel auf die Fahnen.

Immer da sein – für die engagierten Kameraden, aber nicht immer möglich. Aktive Nachwuchsarbeit ist notwendig, um die Einsatzbereitschaft dauerhaft sicherzustellen. Im Jahr 2001 wurde daher die Jugendfeuerwehr Einsiedel gegründet.

Momentan ist es um den Nachwuchs, nach eigenen Aussagen, aber eher schlecht bestellt. Nicht das Interesse der jungen Mitstreiter schwindet, sondern die Zeit, bedingt durch Schule, Ausbildung und andere Hobbys.

Interview: Christian Knöbel – Jugendwart

Heute kann sich die Jugendfeuerwehr Einsiedel immerhin über sechs Mitglieder freuen. Mit weiteren Kameraden kommen diese immer im Gerätehaus zusammen. Im 14-tägigen Rhythmus – im Sommer unter freiem Himmel, in den Wintermonaten wird die Theorie vermittelt. Die Vorbereitung für den späteren aktiven Einsatz steht an vorderster Stelle. Selbstverständlich kommt auch der Teamgeist nicht zu kurz.

Interview: Christian Knöbel – Jugendwart

Die Jugendfeuerwehr bietet also sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Jungen und Mädchen. Unter Anleitung von erfahrenen und kameradschaftlichen Jugendwarten werden die Sprösslinge zu Rettern in der Not ausgebildet  natürlich immer mit Spaß und Freude. Nach den Jahren in der Jugendfeuerwehr können die Mitglieder in die Riege der Erwachsenen und somit in die aktive Wehr übernommen werden.

Interview: Christian Knöbel – Jugendwart

Klar: Es könnten natürlich mehr Mitstreiter sein. Ständig werden Mädchen und Jungen ab 10 Jahren zur Verstärkung des Teams gesucht.

Interview – Christian Knöbel – Jugendwart

Fit sein und Interesse für die Feuerwehr mitbringen – dann steht dem Eintritt nichts mehr im Weg. Auskunft erteilt die Freiwillige Feuerwehr Einsiedel gerne persönlich, telefonisch oder per Internet.