Jugendjournalistenpreis für die besten Schülerzeitungen Sachsens – Einsendeschluss ist 7. Mai

Schülerzeitungen sind das Sprachrohr von Schülerinnen und Schülern. An knapp der Hälfte aller weiterführenden Schulen in Sachsen gibt es sie.

Ein Bericht über die Klassenfahrt nach Frankreich, die Vorstellung des neuen Bürgermeisters, ein Interview mit dem Hausmeister oder ein Comic zur richtigen Pflege des Hamsters – Schülerzeitungsredakteure berichten über Themen, die junge Menschen in ihrem Umfeld
direkt berühren. Um dies aktiv zu fördern und zu unterstützen vergeben das Sächsische Staatsministerium für Kultus und Sport sowie die Jugendpresse Sachsen e. V. nun bereits im siebenten Jahr gemeinsam den Sächsischen Jugendjournalistenpreis.

Kultusminister Roland Wöller: „Schülerzeitungen stehen für Demokratie, gesellschaftliche
Teilhabe, Engagement und Kreativität! Sie sind ein ideales Medium, um das Leben an der
Schule aus Sicht der Schüler darzustellen, hier können Schüler ihre Meinung äußern und
sich einmischen! Ich ermutige alle Schüler, sich für ihre Zeitung an der Schule zu
engagieren!“

„Prämiert werden herausragende Leistungen von Schülerzeitungen bzw. Autoren aller
Schularten. Alters- und schülergerechte Thematik und angemessene sprachliche Darstellung sind zentrale Kriterien der Bewertung“, so Isabell Modla, Landesvorsitzende der Jugendpresse Sachsen e.V. „Zudem qualifizieren sich die zwei besten Schülerzeitungen jeder Schulart automatisch für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder“, ergänzt sie.

Teilnehmen kann jede an einer Schule im Freistaat Sachsen tätige Schülerzeitungsredaktion beziehungsweise dort tätige Autoren. Zugelassen sind Zeitungen und Einzelbeiträge, die im Schuljahr 2010/11 gedruckt oder im Internet erschienen sind. Bewerbungen sind über E-Mail oder per Post möglich. Einsendeschluss ist der 7. Mai 2011.

Die besten Schülerzeitungen Sachsens aus den Kategorien Grundschule, Förderschule,
Mittelschule, Gymnasium und berufsbildende Schule werden mit Geld- und Sachpreisen
prämiert, im Bereich Online-Schülerzeitung gibt es einen Förderpreis. Zudem wird mit dem
Sonderpreis „Aufsteiger 2010/2011“ die beste neu gegründete Schülerzeitung des laufenden Schuljahres ausgezeichnet.

Eine Jury aus Vertretern der Veranstalter sowie Fachleuten aus Journalismus, Fotografie,
Medien- und Online-Gestaltung bewertet die Arbeiten und ermittelt die Preisträger. Die
feierliche Preisverleihung findet am 02. Juli 2011 im Sächsischen Landtag in Dresden statt.