Jugendliche für Politik begeistern

Chemnitz – „Ich bin wählerisch“ ist ein Projekt, dass sich zum Ziel macht, sächsischen Schülerinnen und Schülern das Thema Politik und Bundestagswahlen näher zu bringen.

In Deutschland geht es am 24. September an die Wahlurnen zur Bundestagswahl 2017. Immernoch ist es so, dass Jungwähler deutlich weniger bei Kommunal- Landes- und Bundestagswahlen im Wahlbüro erscheinen, als ältere Bürger.

Nicht selten gibt es bei jungen Menschen, wenn es um Politik geht, Aussagen wie: „Warum soll ich wählen, es ändert sich ja sowieso nichts.“.

Dies will eine Initiative aus Sachsen ändern.  Jugendliche sollen durch das Projekt befähigt werden, sich kritisch und konstruktiv mit dem Wahlprozess, demokratischen Mechanismen und Parteiprogrammen auseinanderzusetzen.

Das Projekt hilft den Schülern spielerisch, sich auf eine Unterrichtsstunde, die sie selber halten, vorzubereiten und den Mitschülern Einblicke in das Thema „Politik und Bundestagwahlen“ zu geben. Bereits 2013 wurde das Projekt zur Bundestagswahl erfolgreich umgesetzt. Die Finanzierung für „ich bin wählerisch“ erfolgt über die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung.

Für nächste Woche ist noch ein Workshop in Leipzig geplant. Weitere Informationen über die Initaitive gibt es auf www.ichbinwaehlerisch.de.