Jugendliche geschlagen und getreten

Chemnitz – Am Samstagnachmittag sind zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren von einer größeren Gruppe ebenfalls Kinder und Jugendliche „angemacht“, verfolgt und schließlich getreten und geschlagen worden.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Die beiden Jugendlichen gaben bei der Polizei Chemnitz an, dass sie zunächst von einer Jugendgruppe von zehn bis 15 scheinbbar Kindern und Jugendlichen am Samstagnachmittag vor dem Hauptbahnhof Chemnitz „angemacht“ worden sind.
Danach verfolgte die Gruppe die beiden in Richtung Theaterplatz. Dort wurde der 17-Jährige von einigen aus der Gruppe angegriffen, geschlagen und getreten.

Zwei Passanten waren auf den Vorfall aufmerksam geworden und einer der beiden ging schließlich dazwischen. Beim Versuch, seinem Freund zu helfen, wurde auch der 16-Jährige geschlagen.

Er konnte mit seinem Fahrrad in Richtung Brückenstraße fliehen und die Polizei verständigen.

Beim Eintreffen der Beamten kurze Zeit später, war die Jugendgruppe verschwunden. Anhand der Personenbeschreibung konnten die Polizeibeamten einen 12-Jährigen in einem Schnellrestaurant ausfindig machen. Wenig später konnten Polizisten einen weiteren Tatverdächtigen (14 J.) identifizieren.

Das 16-jährige Opfer stellte später fest, dass ihm offenbar im Gerangel noch seine Geldbörse gestohlen wurde.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Verdachst des Raubes aufgenommen.