Jugendliche starten Petition gegen Schulöffnungen

Sachsen - Seit Montag haben die Schulen erneut für die Schüler von Abschlussklassen geöffnet. Das stößt bei den Jugendlichen auf Kritik. Sie haben die Petition "Schulstreik" ins Leben gerufen.

Für 50.000 Jugendliche der Abschlussklassen in Sachsen heißt es seit Montag wieder: Schulbank drücken. Das kommt bei den Schülern gar nicht gut an. Sie haben die Online-Petition "Schulstreik" ins Leben gerufen. Damit fordern sie Sachsens Regierung auf, die Entscheidung zur Öffnung der Schulen zurückzunehmen. Laut Petition stehen die Schüler der Abschlussklassen im ständigen Konflikt zwischen dem Erreichen des Abschlusses und der Gesundheit ihrer Familien. Die Entscheidung stünde im direkten Widerspruch zu den Aussagen von Virologen, heißt es weiter. Bis zum Nachmittag hatten bereits über 2500 Menschen die Petition unterzeichnet.