Jugendliche vergeben Fördermittel an Jugendprojekte

Zum zweiten Mal wurden von der Initiative „Hoch vom Sofa“ Fördermittel an 42 Jugendprojekte aus ganz Sachsen vergeben. Mehr dazu unter: www.dresden-fernsehen.de +++  

Spannend bis zur letzten Sekunde war die Jury-Sitzung des sächsischen Aktionsprogramms „Hoch vom Sofa!“ 

Wichtigstes Kriterium: Die Vorschläge müssen ausschließlich von Jugendlichen stammen, die diese zusammen mit einem Projektpartner einreichen. Solche Partner können gemeinnützige Vereine, aber auch Verbände oder Gemeindevertreter sein. 

Im Interview: Frederike Flint und Vivien Thöns, Schülerinnen

Neben Neugestaltungen von Brachflächen für Fahrradparkours oder Skaterbahnen,  der Verschönerung einer Turnhalle mit Hilfe von Graffiti gab es auch Ideen zur Einrichtung eines Jugendcafés oder einer Trickfilmwerkstatt. 

Im Interview: Yves Tom Ertel und Richard Landgraf, Schüler

Die Projekte, die den Jugendlichen und dem Fachbeirat am wichtigsten und sinnvollsten erschienen werden auf einer Liste einsortiert. 

Im Interview: Hannes Dölle, Betreuer

Im weiteren Verlauf wählen Fachbeirat und Jugendjury die Projekte abwechselnd in die endgültige Förderliste. 

Am Ende erhielten von 66 eingereichten Projekten insgesamt 42 eine Unterstützung von 70.000 Euro. Mit der Förderung allein ist die Arbeit des Aktionsprogramm allerdings noch nicht zu Ende. Für Programmleiter Detlef Gaupner zählt nicht nur fördern, sondern auch begleiten.

Im Interview: Detlef Graupner, Programmleiter

Ab Januar 2012 geht es in ganz Sachsen an die Umsetzung. Das Fazit: Sachsens Jugendliche kommen tatsächlich „Hoch vom Sofa“.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!