Jugendlicher bespuckt Straßenbahnfahrer und tritt Scheibe ein

Leipzig - Ein 17-Jähriger randalierte am Sonntagnachmittag in einer Straßenbahn. Grundlos drückte er den Notöffnungsschalter der Tür, beleidigte und bespuckte den Straßenbahnführer und trat eine Scheibe ein. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich.

Gegen 16:20 Uhr randalierte ein Jugendlicher in einer Straßenbahn im Zentrum-Ost. Er drückte den Türnotöffnungsschalter und brachte so die komplette Bahn zum Stehen. Nachdem der Fahrer der Bahn ihn daraufhin zur Rede gestellt hatte, zertrat der 17-Jährige eine Windschutzscheibe. Diese ging zu Bruch. Außerdem beleidigte und bespuckte er den Fahrer. Der Jugendliche muss sich nun wegen Sachbeschädigung, Beeinträchtung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln sowie Beleidigung verantworten. Der Sachschaden für die LVB liegt im mittleren dreistelligen Bereich.

© Leipzig Fernsehen