Jugendprojekt

Jugendliche aus Chemnitz und der Partnerstadt Wolgograd wollen ein Zeichen gegen Krieg und Gewalt setzen.

Als Fortsetzung des Jugendcamps 2008 in Wolgograd führen die Stadt und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Sachsen ein Jugendcamp in Chemnitz durch. Alle Chemnitzer Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren können sich an dem Projekt vom 21.Juli bis 6 August beteiligen.

Die jungen Erwachsenen werden gemeinsam die sowjetische Kriegsgräberstätte in Reichenhain pflegen. Dort befinden sich hunderte Grabstätten von Gefallenen der Sowjetarmee. Durch dieses Projekt soll auch die Erinnerung an das dunkle Kapitel deutsch-russischer Geschichte lebendig gehalten werden.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung