Jugendprojekt EUROPERA ist „Ausgewählter Ort 2009“

Die Deutsche Bank und Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zeichnen das trinationale Jugendprojekt für sein Völker verbindendes Engagement aus.

Am Sonntag, dem 25.10.2009, präsentiert sich das Jugendprojekt EUROPERA des Euroregionalen Kulturzentrums St. Johannis Zittau e.V. ab 16:00 Uhr mit dem Festkonzert „20 Jahre friedliche Revolution“ bei freiem Eintritt in der Johanniskirche in Zittau als Ort des Tages im Land der Ideen.

Das EUROPERA-Projekt bringt besonders musikalisch begabte Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Polen und Tschechien zusammen. Beim gemeinsamen Musizieren erinnern das Symphonieorchester und der Jugendchor der Euroregion Neiße an den politischen Umbruch vor 20 Jahren und die gewachsene Partnerschaft zwischen den drei Nationen.

Die Auszeichnung nimmt Prof. Dr. Peter Dierich, Leiter des EUROPERA-Projekts, von Michael Hahn, Deutsche Bank, entgegen. Das Jugendprojekt EUROPERA ist damit Teil der größten Veranstaltungsreihe Deutschlands „365 Orte im Land der Ideen“.   Deutschland ist das Land der Ideen. 2009 treten im nunmehr vierten Jahr des Wettbewerbs 365 „Ausgewählte Orte“ diesen Beweis an. Mit innovativen Ideen, visionärem Denken und kreativer Leidenschaft gestalten sie vielerorts und an jedem Tag die Zukunft unseres Landes.

Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember präsentiert jeder „Ausgewählte Ort“ sich und seine Idee mit einer Veranstaltung der Öffentlichkeit.   „365 Orte im Land der Ideen“ ist ein Projekt der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“, das in Kooperation mit der Deutschen Bank realisiert wird.

Mehr Informationen zu allen Preisträgern finden Sie unter www.land-der-ideen.de.  

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!