Jugendreporter Benedict Bartsch als Praktikant beim Bestatter

Dresden - Der Tod gilt in unserer Gesellschaft als Tabu-Thema. Jugendreporter Benedict Bartsch hat zwei Tage lang den Bestatter Frank Oberüber (Oberüber Bestattungen) bei seiner Arbeit begleitet. Daraus ist eine 20-minütige Reportage entstanden.

Frank Oberüber ist geprüfter Bestatter und das schon seit über 10 Jahren. In Dresden besitzt er sein eigenes Bestattungsinstitut, Oberüber Bestattungen. Vorher war er Sänger, hat aber schon in jungen Jahren als Bestatter gejobbt. "Da wurde man schon mal schräg angeschaut, ich meine andere kellnern nebenbei in diesem Alter." 

DRESDEN FERNSEHEN- Jugendreporter Benedict Bartsch hat weitere Fragen zum Berufsalltag des Bestatters gestellt. Außerdem war er live bei einer Einäscherung  im Krematorium in Dresden-Tolkewitz dabei, hat ein Grab vorbereitet und ist in einem Leichenwagen mitgefahren.

 

Die ganze Sendung seht ihr hier:

 

Benedict Bartsch (links) neben Frank Oberüber
Ein Friedhofsgräber schaufelt mit Benedict Bartsch ein Grab zu.