Junge Frau bewusstlos in Dresden aufgefunden

Am Sonntagmorgen der vorvergangenen Woche wurde eine junge Frau (24) bewusstlos an der Ammonstraße gefunden. Die 24-Jährige war nicht ansprechbar und wurde in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. +++

Ein Passant (19) hatte die Frau unterhalb der Brücke „Budapester Straße“ entdeckt und die Polizei sowie den Rettungsdienst verständigt. Die 24-Jährige war nicht ansprechbar und wurde in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Ärzte stellen in der Folge schwere innere Verletzungen bei ihr fest. Die Ursache der Verletzungen ist unklar.

Ersten Ermittlungen zu Folge war die junge Frau zuvor mit Freunden in einer Diskothek an der Meschwitzstraße. Auf der Heimfahrt stieg sie gegen 04.30 Uhr am Albertplatz unvermittelt aus dem Taxi, offenbar um zu Fuß nach Hause zu gehen. 

Wie die 24-Jährige sich ihre schweren Verletzungen zuzog, ist derzeit nicht bekannt. Bisher gibt es keine Hinweise, dass die 24-Jährige Opfer einer Sexualstraftat wurde. Die junge Frau wurde auch nicht beraubt, denn ihre Ausweise und Wertgegenstände hatte sie noch bei sich. Die Dresdnerin konnte erst am Montag befragt werden, hat selbst aber keine Erinnerungen an die Geschehnisse. Daher können die Ermittler weder eine Straftat noch ein Unfallgeschehen ausschließen. 

Die junge Frau war am besagten Sonntagmorgen mit einer weißen dreiviertellangen Hose, einem schwarzen Trägershirt, eine helle karierte Jacke sowie schwarze Absatzschuhe bekleidet.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat in diesem Zusammenhang ein Geschehnis beobachtet? Wer hat die 24-Jährige in den Morgenstunden des 11. September gesehen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!