Junge Kunst im Wasserschloss Klaffenbach

Im Wasserschloss Klaffenbach in Chemnitz ist ab Samstag die Wanderausstellung „Entwicklungen“ zu sehen.

Gezeigt werden dabei aktuelle Arbeiten von zwölf bildenden Künstlerinnen und Künstlern aus Sachsen und Bayern. Diese waren in den vergangenen 15 Jahren bei den JugendKunstBiennalen bzw. JugendKunstTriennalen als Preisträger hervorgegangen.

Gezeigt werden dabei Werke unterschiedlichster Stile und Machart – von klassischer Malerei, über Druckgraphik und Fotografie bis zu Videokunst und Plastik.

Diese Wettbewerbe des Sächsisch-Bayrischen Städtenetzes sollen junge Kunst der Region ins Rampenlicht rücken.

Interview: Kathrin Voigt – Leiterin Kulturbüro der Stadt Chemnitz

Nach Stationen in Hof, Plauen und Bayreuth ist die Preisträgerausstellung nun im den Räumen des Wasserschlosses Klaffenbach zu sehen.

Darunter befinden sich auch Werke der Chemnitzerin Peggy Albrecht, einer mittlerweile etablierten Künstlerin, die bei der ersten JugendKunstBiennale 1998 ausgezeichnet wurde.

Die Ausstellung „Entwicklungen“ ist noch bis zum 23. März im Wasserschloss zu sehen. Danach wird sie weiter nach Zwickau ziehen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar