Junge Lachse in Chemnitz ausgewildert

Im Jahr 1947 wurde in der Elbe der letzte Lachs gefangen – seitdem galt der Fisch in unseren Breiten als ausgestorben.

Doch seit zwanzig Jahren wird versucht, die Lachse in Sachsen wieder heimisch werden zu lassen.

Am Freitagvormittag wurden 5.000 von ihnen in den Chemnitzfluss mitten in der Chemnitzer Innenstadt ausgesetzt. Zur Auswilderung war auch Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt angereist.

Sein Ministerium investiert jährlich rund 50.000 Euro um den Lachs im Freistaat wieder anzusiedeln.

Interview: Thomas Schmidt (CDU), Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

Der Minister und seine Mitarbeiter der Fischereibehörde waren allerdings nicht allein.

Ihnen zur Seite standen 15 Kinder der Grundschule Chemnitz-Harthau. Die Drittklässler ließen die Lachsbrütlinge äußerst vorsichtig zu Wasser. Der Platz mitten im Stadtzentrum ist ein durchaus geeigneter Ort für die Jungtiere.

Interview: Matthias Pfeifer, Staatliche Fischereibehörde Königswartha

Zwei Jahre sollen die jungen Lachse in der Chemnitz verbringen bis sie dann auf Wanderschaft Richtung Meer gehen.

Der Instinkt lässt die Tiere dann zum Laichen in ihre Ursprungsgewässer zurückkehren.

Vor einigen Jahren existierten dazu noch unüberwindbare Barrieren in den sächsischen Flüssen, doch das hat sich mittlerweile geändert.

Interview: Thomas Schmidt (CDU), Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

300.000 Eier eines südschwedischen Lachses, der mit dem früheren sächsischen Lachs verwandt ist, werden für das Auswilderungsprogramm jährlich ausgebrütet.

Noch ist der Bestand nicht gesichert – für die Experten steht jedoch fest: die Rückkehr des Lachses in sächsische Gefilde ist notwendig.

Interview: Matthias Pfeifer, Staatliche Fischereibehörde Königswartha

Trotz guter Wasserqualität und sinkender Barrieren in den Flüssen ist die Zahl der Lachse, die es tatsächlich zum Ablaichen wieder zurück schaffen, noch sehr gering.

Das Zucht- und Auswilderungsprogramm des Freistaates wird deshalb weiter fortgesetzt.