Junge Physik-Experten in Chemnitz

Albert Einsteins Erben stammen offenbar auch aus Chemnitz.

Beim diesjährigen Schüler-Wettbewerb um besondere Leistungen im Fachbereich Physik schnitten 34 Gymnasiasten aus ganz Sachsen hervorragend ab. Darunter zählten auch Chemnitzer zu den Haupt-preisträgern. Wie Phillipp Franeck, Jan Fritzsche und Philipp Fügmann vom Goethe Gymnasium. Außerdem Sebastian Kerber und Stefan Rauh vom Kepler-Gymnasium. Bei dem Wettbewerb hatten die jungen Pysik-Experten Themen wie physikalische Spitzenleistungen, Parallel-Kinematik und Hologramme bearbeitet.