Junge schwer verletzt

Am Ostermontag, gegen 17 Uhr, kollidierte auf der Kreuzung Barbarossastraße/ Leonhardtstraße ein fahrradfahrender siebenjähriger Junge mit einem grauen Nissan Micra (Fahrerin: 21).

Es entstand Sachschaden von ca. 600 Euro. Nachdem der Junge geäußert haben soll, ihm sei nichts passiert, setzte die 21-Jährige mit ihrem Pkw die Fahrt fort. Zirka anderthalb Stunden später meldete sie den Unfall bei der Polizei. Daraufhin durchgeführte Recherchen ergaben, dass der Siebenjährige zwischenzeitlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen wurde.

Die Polizei sucht unter Tel. 0371 387-2279 Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Verhalten der Unfallbeteiligten nach dem Unfall machen können. Auch die Personen werden gebeten, sich zu melden, die den Jungen nach Hause brachten.