Junges Design im Chemnitzer Industriemuseum

Im Industriemuseum Chemnitz werden ab Donnerstag 39 Produkte und Studien von Designern aus Sachsen gezeigt.

Diese wurden mit ihren Arbeiten für den 13. Sächsischen Staatspreis für Design nominiert.

Die Schöpfungen reichen dabei von einem Fagott für Kinder über einen Cafe-Tisch zum Selbstbauen bis zu Damen-Outfits unter Verwendung historischer Stoffe.

Bis zum 17. Februar ist die Ausstellung im Industriemuseum an der Zwickauer Straße zu sehen.

Einige erfolgreiche Designs aus dem Raum Chemnitz werden am Freitag in der „Drehscheibe Chemnitz“ noch einmal genauer unter die Lupe genommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar