Jurk für Sachsen-Franken-Magistrale

Die Zukunft der Sachsen-Franken-Magistrale steht weiter in den Sternen.

Seit dem neuen Fahrplan der Deutschen Bahn verkehren zwischen Dresden, Chemnitz und Nürnberg nur noch 4 Zugpaare täglich. Dagegen machen die Oberbürgermeister des Sächsisch-Bayrischen-Städtenetzes mobil und erhalten jetzt offenbar Unterstützung aus Dresden. Im kommenden Monat ist in der Landeshauptstadt ein Treffen mit Wirtschaftminister Thomas Jurk geplant. Bereits im Dezember hatten die fünf Stadtoberhäupter von Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof und Bayreuth ein Spitzengespräch mit Bundesverkehrsminister Stolpe gefordert. Er soll sich dafür einsetzen, dass die Sachsen-Franken-Magistrale wieder besser an das Netz der Deutschen Bahn angebunden wird.