Jury entscheidet über Striezelmarktbaum

Wer denkt bei 30 Grad im Schatten schon an Weihnachten?! Eine Dresdner Fachjury, die am Donnerstag die potentiellen Bäume für den Striezelmarkt begutachtet hat.+++

Denn auch in diesem Jahr dürfen wieder die Dresdner entscheiden, welcher Baum den Altmarkt schmücken soll.

42 Angebote hat die Stadt erhalten, acht kamen in die engere Auswahl. Auch der von Familie Golombowsky auf der Gottfried-Keller-Straße in Dresden-Cotta. Doch die Bäume müssen einige Kriterien erfüllen.

Interview im Video mit Sigrid Förster (Abteilungsleiterin Kommunale Märkte)

Ingrid Golombowsky bleibt der Blick auf ihre Fichte noch etwas erhalten. Denn der Baum ist zwar sehr schön gewachsen, aber doch drei Meter zu kurz.

Interview mit Ingrid Golombowsky (sucht neuen Besitzer für ihre Fichte)

Vielleicht findet ja noch ein anderer Weihnachtsmarkt Gefallen an dem Prachtexemplar.

In die Endrunde für den Striezelmarktbaum wählt die Fachjury drei Bäume. Unter denen können die Dresdner dann im Internet bis Ende September auswählen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar