K.O.-Tropfen im Dresdner Musikpark: Ermittlungen der Polizei dauern an

Insgesamt wurden vier Frauen und fünf Männer durch die Tropfen geschädigt. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an. Die Geschädigten und weitere Besucher werden befragt und Videomaterial ausgewertet. +++

In der Nacht zum Samstag hatten mehrere Besucher einer Diskothek am Wiener Platz gesundheitliche Beschwerden. Sieben Personen, die über Unwohlsein, Übelkeit und teilweise kurze Bewusstlosigkeit klagten, wurden in Dresdner Krankenhäuser gebracht. Sie konnten diese bereits am Wochenende wieder verlassen.

Im Zuge der Ermittlungen wurden mehrere Blutproben von den Geschädigten genommen, um eine mögliche Ursache der Beschwerden zu ermittelt. Das Ergebnis der Blutuntersuchungen steht noch aus und wird im Verlauf der kommenden Woche erwartet. Zwei weitere Geschädigte meldeten sich am Wochenende bei der Dresdner Polizei. Demnach sind nunmehr vier Frauen und fünf Männer betroffen.

Insbesondere die detaillierte Befragung der Geschädigten und weiterer Besucher sowie die Auswertung des durch den Betreiber zur Verfügung gestellten Videomaterials aus der Diskothek sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an. Zeugen, die sachdienliche Angaben im Zusammenhang mit den Vorfällen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden.

Quelle: Polizei Dresden