Kabelbrand sorgt für kalte Abendessen in Grünau

Durch einen Kabelbrand in der Gärtnerstraße in Grünau mussten etwa 1000 Haushalte am Dienstagabend ohne Strom auskommen. Brandursache waren offenbar gealterte Kabelverbindungen. +++

Viele Grünauer mussten am Dienstagabend ohne Strom auskommen. Wie die Stadtwerke bestätigten brach gegen 18 Uhr in einem Kabelschacht in der Gärtnerstraße ein Schwelbrand aus. Die Einsatzkräfte brauchten mehrere Stunden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Betroffen war eine 10-Kilovolt-Leitung, etwa 1000 Haushalte waren deshalb bis zu vier Stunden vom Stromnetz abgeschnitten. Die Techniker der Stadtwerke arbeiteten bis in die Nacht hinein an der Wiederherstellung der Versorgung. Dafür werden derzeit Ersatzaggregate genutzt. Die Reparatur der Original-Versorgungsleitung hat bereits begonnen, als Brandursache waren offenbar gealterte Kabelverbindungen.