Kabinett beschließt Haushalt

Die sächsische Staatsregierung hat am Dienstag den Doppelhaushalt für 2005 und 2006 beschlossen.

Schwerpunkte sind die Familienpolitik, Bildung und Wissenschaft sowie gezielte Wirtschaftsförderung. Der Regierungsentwurf für beide Jahre hat ein Gesamtvolumen von knapp 31 Milliarden Euro. Enthalten sind unter anderem 30 Millionen Euro für die weitere Sanierung und den Neubau von Kindertageseinrichtungen. Zudem wurde die finanzielle Zukunft der Hochschulen gesichert. Neben zahlreichen Investitionen plant die CDU/SPD Koalition in Dresden auch die Neuverschuldung bis 2009 auf Null zurück zuführen. Der Landtag wird voraussichtlich im April endgültig über den Haushalt entscheiden.