Kälteanlage in der EnergieVerbund Arena Dresden wieder in Betrieb

Nach der Behebung des technischen Defektes kann das öffentliche Laufen Mittwoch 10 Uhr wieder starten. +++


Nach der gestrigen Meldung über den technischen Defekt in der Hauptverteilung der Stromversorgung für die Kälteanlage können Eissportvereine, Nutzer und der Eigenbetrieb Sportstätten nun wieder aufatmen: „Das Eislaufen ist gemäß Belegungsplan in der Trainingseishalle und der Arena ab heute Vormittag wieder gegeben und wir hoffen, auch das Training und das öffentliche Angebot auf der Eisschnelllaufbahn ab morgen wieder anbieten zu können,“ sagt Sabine Straube, kommissarische Betriebsleiterin des Eigenbetriebes Sportstätten.
Gestern Nachmittag gegen 15 Uhr konnte die Kälteanlage provisorisch wieder in Betrieb genommen werden. Drei der vier Maschinen wurden langsam angefahren, um die zwei Inneneisflächen bis zum frühen Morgen wieder auf das entsprechende Kälteniveau von minus 8 bis minus 10 Grad Celsius Pistentemperatur zu bringen. Grund für die Störung war der Defekt eines Leistungsschalters an Kältemaschine 2, zuständig für die Kühlung der Inneneisflächen. Der Defekt zog den Ausfall der kompletten Kälteanlage mit insgesamt vier Maschinen nach sich. Fast zwölf Stunden waren die Eisflächen vom Netz.

Aufgrund des Kältehaushaltes in den einzelnen Bahnen hielt das Eis in der Arena und der Trainingseishalle dem Ausfall stand und taute nur oberflächlich leicht an. Auf der Eisschnelllaufbahn bildeten sich durch die milden Temperaturen und die hohe Sonneneinstrahlung an vielen Stellen größere Pfützen, so dass für die Durchfrierung der Außenbahn mit einem weiteren Tag bis zur Wiederinbetriebnahme gerechnet werden muss. Somit kommen am Mittwochvormittag ab 10 Uhr auch alle Kufenfreunde beim öffentlichen Eislaufen auf ihre Kosten.

Dank des hohen Engagements des elektrotechnischen Fachpersonals des Eigenbetriebes konnte in Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen Fachunternehmen so ein Abtauen der Bahnen und ein größerer Schaden vermieden werden. 

Das Team der EnergieVerbund Arena, Magdeburger Straße 10, ist den Besuchern gern am Servicepunkt, telefonisch unter (03 51) 4 88 52 52 oder per E-Mail: servicepunkt@dresden.de behilflich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dresden.de/eislaufen oder auf Facebook: Eisarena Dresden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar