Kältebus soll Obdachlosen helfen

Leipzig – Kalt ist es in Leipzig. Mit der kalten Jahreszeit wird es besonders für Obdachlose in der Stadt noch härter und gefährlicher auf den Straßen. Um so wichtiger ist es, den Bedürftigen regelmäßig zu helfen. Als gutes Beispiel geht der Verein Timmi ToHelp dabei voran. Sie helfen Obdachlosen das ganze Jahr mit Essen, Getränken und Kleidung. Um auch im Winter besser helfen zu können, wollen sie einen sogenannten Kältebus anschaffen. Bis dahin gibt es jedoch noch einige Schwierigkeiten.

Sandra Tappendorf sitzt deshalb viel vor ihrem Computer, um die nötigen Förderungen für einen Kältebus zu erhalten. Der Kältebus soll im Winter helfen, die Obdachlosen auf den Straßen rund um die Uhr besuchen zu können und diese auf Wunsch zu einem sicheren Übernachtungsort zu fahren. Der Bus soll jedoch nicht nur im Winter zum Einsatz kommen.

Immer mehr Menschen müssen in unserer Stadt Notunterkünfte nutzen. Oft gibt es allerdings auch Berührungsängste durch die Betroffenen, denn einige Obdachlose würden lieber auf der Straße bleiben als in die Notübernachtungshäuser zu gehen. Helfen auch sie mit, das Team von Timmi ToHelp zu unterstützen, damit in Zukunft, wie auch schon in anderen Städten, ein Kältebus durch Leipzigs Straßen rollen kann.