Känguru in Limbach-Oberfrohna unterwegs

Das am Freitag aus dem Tierpark Limbach entlaufene Känguru wurde in der Nacht zum Sonntag mehrfach im Stadtgebiet gesichtet.

Da diese Tiere bekanntlich dämmerungs- und nachtaktiv sind, wurde es gegen 21:45 Uhr erstmals in der Nähe des Freibades „Großer Teich“ gesehen. Es gingen weitere Notrufe, teils mit dem Hinweis der Anrufer, dass es sich nicht um einen Scherz handelt, bei der Polizei ein.

Es hockte auf dem Bolzplatz der Prof.-Willkomm-Straße und wurde letztmalig gegen Mitternacht in einem Grundstück auf der Rubensstraße festgestellt.

Die zur Suche eingesetzten Polizeibeamten verloren schließlich das „Katz-und-Maus-Spiel“. Am Sonntag wird nun der Amtstierarzt einen erneuten Versuch starten, das Tier zu fangen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar