Kamenz: 12 Kilometer lange Diesel-Spur führt zu undichtem Brummi

Der auslaufende Kraftstofftank eines slowakischen Lastzuges führte am Mittwochmorgen bei Kamenz zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Etwa die Hälfte des Tanks war leer gelaufen. +++

Der Lastzug war wegen einer Umleitung wahrscheinlich über unwegsame Nebenstraßen gefahren und hatte dabei vermutlich den Tank aufgerissen. Der Brummi zog letztlich eine etwa 12 Kilometer lange Dieselspur hinter sich her, die von Panschwitz-Kuckau (Staatsstraße 100) über die Staatsstraße 94 bis zum Flugplatz Kamenz führte.

Der Trucker hatte offenbar den Kraftstoffverlust bemerkt. Etwa die Hälfte des Tanks war leer gelaufen. Mehrere Feuerwehren und eine Spezialfirma für Ölbeseitigung waren im Einsatz, um die gefährliche Dieselspur zu beseitigen. Eine Werkstatt soll nun vor Ort den defekten Tank des Lkw austauschen.       

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar