Kampagnenstart für Stahlcello

Dresden - Auf der Crowdfunding-Plattform Startnext wird ab sofort um Unterstützung für den Dresdner Künstler Jan Heinke gebeten. Der Erfinder des Stahlcellos will sein außergewöhnliches Musikinstrument verbessern und später verfielfältigen. Im Gegenzug für eine Spende werden Autogrammkarten, signierte CD´s oder sogar Privatkonzerte des freischaffenden Musikers angeboten. Die Uraufführung erlebt die Neuentwicklung dann beim Palaissommer im nächsten Jahr.

Stahlcelli sind Streichinstrumente. Zwei massive Träger verbinden eine Serie verschieden langer, gestimmter Stäbe mit einer resonierenden Edelstahlfläche, die dem Klang eigene Räumlichkeit und Zeitmaß verleiht. Das Stahlcello wurde in Stimmung und Spielbarkeit so konzipiert, daß es die Umsetzung komplexer Kompositionen und Harmonik erlaubt. Die gesammelten Erfahrungen und Ideen mit dem Instrument sollen nun zu einem neuen Prototypen vereint werden.

© Sachsen Fernsehen

Mehr zum Stahlcello gibt es auf www.stahlquartett.de.
Unterstützen kann man Jan Heinke ab sofort auf der Crowdfunding-Plattform STARTNEXT.de.